Archiv für den Autor: mgisbers

Über mgisbers

Michael Gisbers ist selbständiger IT-Berater und -Trainer mit den Schwerpunkten Linux-Systemadministration, Datensicherheit und Sicherheitsüberprüfungen. Er ist LPIC-3-zertifiziert und Vorsitzender des OpenRheinRuhr e.V.

Standplan zur OpenRheinRuhr 2014 verfügbar

Foyer während der OpenRheinRuhrDas Aussteller-Team hat den Standplan für die OpenRheinRuhr 2014 aktualisiert und auf der Ausstellerseite zur Verfügung gestellt. Damit kann sich jeder Aussteller im Vorfeld zum Aufbau am 07.11.2014 die Position seines Standes ansehen. Weiterlesen

Neue Version der Android App für das Vortragsprogramm

ORR-AppORR-AppDie schon etwas in die Tage gekommene Android App für das Vortragsprogramm der OpenRheinRuhr wurde von Holger Jakobs überarbeitet und für neuere Android Versionen nutzbar gemacht. Weiterlesen

Beta – Version des Vortragsprogramms der OpenRheinRuhr 2014 verfügbar

Call for PapersNachdem der Call for Papers am 15.10.2014 geschlossen wurde, hat sich das Vortrag – Team unter der Leitung von Dirk Röder an die Arbeit gemacht die verschiedenen Vorträge zu kategorisieren und in einen zeitlichen Ablauf zu packen. Weiterlesen

Shop der OpenRheinRuhr 2014 geöffnet

Flatrate Tasse der OpenRheinRuhr 2013

Flatrate Tasse der OpenRheinRuhr 2013

Der Shop der OpenRheinRuhr 2014 ist geöffnet und bietet neben den Tickets auch die bereits aus den Vorjahren bekannten Flatrate – Tassen an. Weiterlesen

Letzter Tag für die Anmeldung von Projekten und Vorträgen

Call for PapersDer 15.10.2014 ist der letzte Tag um für die OpenRheinRuhr 2014 noch Projekte und Vorträge einreichen zu können. Weiterlesen

Alte Laptops zur OpenRheinRuhr für das Labdoo Projekt

LabdooAlte Laptops aufarbeiten und denjenigen zur Verfügung stellen, die ihn benötigen. Das ist eine der Aufgaben des Projektes Labdoo.

Auf der OpenRheinRuhr hat jeder Besucher die Möglichkeit seinen alten Laptop am Stand des Projektes abzugeben und damit das Projekt zu unterstützen. Wer an der Kasse einen Laptop für das Projekt vorzeigen kann bekommt kostenfreien Eintritt zur OpenRheinRuhr.

Eine gute Chance den Keller und die Schränke zu durchsuchen und vielleicht schon als ‘Elektromüll’ abgeschriebene Geräte einer sinnvollen Weiterverwendung zukommen zu lassen.

FrogLabs 2014 auf der OpenRheinRuhr 2014

Teckids e. V.Der Verein Teckids e. V. organisiert auf der OpenRheinRuhr 2014 ein Workshop – Programm für Kinder und Jugendliche von etwa 10 bis 16 Jahren, bei dem an spannenden Projekten aus den Bereichen Informatik und Technik gebastelt, geforscht und gelernt werden kann.

Die FrogLabs waren schon auf einigen anderen OpenSource – Konferenzen wie den Chemnitzer Linuxtagen oder der FrOSCon in Sankt Augustin.

Für die Teilnehmer gibt es ein umfangreiches Programm während der OpenRheinRuhr. Auf den Seiten des Teckids e. V. gibt es ausführliche Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung.

Der OpenRheinRuhr e. V. unterstützt diese Workshops durch kostenfreie Eintrittskarten für die Veranstaltung.

Call for Papers – OpenRheinRuhr 2014

Call for PapersDie fünfte OpenRheinRuhr in Oberhausen wird mit ihren Konzept an den
bisherigen Veranstaltungen nahtlos anknüpfen. Als Messe und Fachkongress
zu allen Themen um Freie Software und Netzpolitik können sich Anwender,
IT-Fachleute und Entscheider aus Wirtschaft, Ausbildung und Verwaltung
an Ständen, in Workshops oder Vorträgen treffen und austauschen. Auch
Unternehmen sind eingeladen, sich und ihre Produkte und Dienstleistungen
rund um Freie Software zu präsentieren.

Einladung zur Einreichung von Beiträgen

Die OpenRheinRuhr lädt Anwender, Entwickler, Administratoren,
IT-Entscheider und Bürgerrechtler herzlich dazu ein, Workshops und
Vorträge zu folgenden Themen einzureichen:

Neue Entwicklungen zu freien Betriebssystemen und Anwendungen

  • Desktop und Grafik
  • Multimedia
  • Büroanwendungen
  • Synchronisation mit mobilen Geräten
  • Internet, Webtechniken
  • Neue Netzwerktechniken wie IPv6, Multicasting
  • Content Management Systeme
  • Workgroup-Lösungen
  • Community-Projekte
  • Administration
  • Virtualisierung, Migration
  • Deployment und Konfigurationsmanagement
  • Scripting
  • Hilfsprogramme
  • Business-Anwendungen
  • Data Warehouses, ERP und CRM
  • Konfiguration und Asset-Management
  • Sicherheit, Privatsphäre, Anonymität
  • Anonymisierungstechniken
  • VPN und IP Sec
  • Sicheres Programmieren und Konfigurieren von Anwendungen
  • Recht, Lizenzen

 

Veranstaltungsräume

Das Rheinische Industrie Museum liegt unmittelbar am Hauptbahnhof
Oberhausen. Es bietet insgesamt 850 Quadratmeter Ausstellungsfläche
sowie vier Vortragsräume für bis zu 120 Personen.

Einreichen der Beiträge

Beiträge können bis zum 15.10.2014 über das Online-Formular eingeben
werden. Folgende Einzelheiten sind uns wichtig:

  • Kurze Zusammenfassung (Abstract, ein Absatz)
  • Ausführliche Beschreibung (max. 3 Absätze)
  • Zielgruppe (Anwender/Vertrieb/Admins/Marketing)
  • Schwierigkeitsgrad (leicht, fortgeschritten, schwer)

Sprache der Beiträge

Wir bitten um deutschsprachige Beiträge. In Ausnahmefällen können
Beiträge auch in Englisch sein. Beiträge in anderen Sprachen werden
nicht angenommen.

Zeiteinteilung

Für den Vortrag, inklusive der obligatorischen Fragerunde, stehen 60
Minuten zur Verfügung. Die Dauer der Workshops wird individuell
abgesprochen.

Format und Lizenzen

Wir bitten darum, die Folien als OpenOffice-, TeX-, DVI- oder PDF-Datei
einzureichen. Im Sinne des Open Access erscheint eine Veröffentlichung
unter der CC-by-SA 3.0 Lizenz sinnvoll.

Das Team der OpenRheinRuhr freut sich auf interessante Beiträge. Wenn wir in irgendeiner Weise helfen können, scheuen Sie sich nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen: vortrag@openrheinruhr.de

ORR – Tuxe auf Wanderschaft

Die ORR DrillingeAuch in diesem Jahr hat Birgit Hücking wieder etwas wundervolles gestrickt: Drei kleine Tuxe, die, wenn sie in der richtigen Reihenfolge stehen, den Schriftzug ‘ORR‘ auf den Bäuchen zeigen.

Auf dem Social Event am 09.11.2013 wurden die kleinen Racker, von denen einer Rüdiger heissen soll, verlost und haben mit Zürich nun einen neuen Heimatort. Da Venty, der glückliche Gewinner, aber auch auf vielen Veranstaltungen unterwegs ist macht es Sinn ein kleines Log zu führen. Daher hat Birgit unter http://tux.openrheinruhr.de für die drei und den großen Tux aus der Verlosung von 2011 ein Log eingerichtet.

Wir hoffen, dass die Besitzer dort immer kurze Einträge über die Orte an denen sich die Tuxe aufhalten posten und und damit auf dem Laufenden halten. Zumindest haben sie uns schon ‘versprochen’, dass sich die vier im November noch in Dornbirn zum 15. LinuxDay treffen wollen.

Wir sind gespannt…